Am 8. März 2002 sprach im "Rahmenprogramm" der von der "Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen und Gemeinden in Recklinghausen" durchgeführten Ausstellung "Weltreligionen - Weltfrieden - Weltethos" auf Einladung der Evang. Akademie und des Kath. Kreisbildungswerkes Recklinghausen vor rund 150 Personen im voll besetzten großen Saal des Recklinghäuser Rathauses
Herr
Dr. Günther Gebhardt, wissenschaftlicher Mitarbeiter der "Stiftung Weltethos" aus Tübingen, zu dem Thema
"Zusammenprall oder Dialog der Religionen?" - Ein Weltethos als Brücke zwischen den Kulturen -
      
      Wir zeigen einige Fotos vom Abend.  Und nach den Fotos drucken wir auf Seite 2 einige Sätze vom Beginn und den letzten Teil der mit viel Beifall bedachten Rede ab.

      Informationen zur "Stiftung Weltethos" und zur Recklinghäuser Ausstellung finden Sie auf unserer Sonderseite Weltethos

Digitale Fotos: Peter R. Seeber

Fast überfüllt: der Ratssaal mit rund 150 interessiert zuhörenden Damen und Herren

Dr. Günther Gebhardt während seines Vortrags

In der Pause und auch noch nach der Veranstaltung viele Gespräche mit dem Referenten und unter den Besucherinnen und Besuchern


Peter Borggraefe, stellvertretender Vorsitzender der Evang. Akademie, eröffnet die Aussprache, an der auch noch viele Zuhörerrinnen und Zuhörer teilnehmen


Und nach dem gelungenen Abend noch ein Kaffee und dann der Eintrag ins Gästebuch


zur Seite 2 - Textseite

zurück