Am 26. April 2002 sprach die Hesse-Expertin Dr. Gisela Kleine aus München in der Evangelischen Akademie Recklinghausen über "Hermann Hesse und die Frauen" - Sein Verhältnis zu Liebe, Ehe und Frauen in Leben und Werk - .
     Gisela Kleine kannte das Ehepaar Hesse persönlich und führte mit Ninon Hesse einen Briefwechsel. Unter dem Titel "Zwischen Welt und Zaubergarten" - Ninon und Hermann Hesse - ein Leben im Dialog - schrieb sie eine Doppelbiographie üb
er das Ehepaar Hesse. Ferner veröffentlichte sie unter dem Titel "Lieber, lieber Vogel" Ninon Hesses Briefe an ihren Mann Hermann Hesse. Diese tagebuchartige Brieffolge umfasst den Zeitraum vom 1910 bis 1962 und charakterisiert nicht nur diese spannungsreiche Beziehung, sondern auch den im Zusammenleben schwierigen Dichter und seinen Schaffensprozess.
    
Über 100 Zuhörerrinnen und Zuhörer lauschten den anschaulichen und verständlichen Ausführungen der Referentin.
    
Wir zeigen einige Fotos vom Abend.

Digitale Fotos: Peter R. Seeber

Der Saal im "Haus des Kirchenkreises" war bis zum letzten Platz besetzt.

 








Frau Dr. Gisela Kleine während ihres Vortrags


 

 

 

 

 

Gespräche in der "Halbzeit"-Pause

 

Kleines Gedränge am Büchertisch mit den Publikationen von Dr. Kleine, die sie dann anschließend signiert

 

Und nach der Pause können von Dr. Gisela Kleine noch manche Fragen beantwortet werden

zurück