Fotos von der Seite "Aktuelles"
Studienreisende aus Moskau und St. Petersburg gesund wieder zurück

39 Damen und Herren sind von einer achttägigen Studienreise nach Moskau und St. Petersburg gesund und voller einmaliger Eindrücke wieder nach Recklinghausen und andere Heimatorte zurück gekehrt. Bei durchweg herrlichem Wetter mit Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer u. a. die russische Hauptstadt, das Dreifaltigkeitskloster in Sagorsk - geistiges Zentrum der Russisch-Orthodoxen Kirche - mit der geistlichen Akademie und dem Priesterseminar, St. Petersburg mit den vielen Kunstschätzen in der Ermitage und dem Jussupow-Palais, die prachtvolle Sommerresidenz Peterhof mit den ausgedehnten Parkanlagen und den wunderbaren Wasserspielen, die einstige Sommerresidenz Zarskoje Selo mit dem prachtvoll restaurierten Katharinenpalast einschl. des in der Rekonstruktion befindlichen Bernsteinzimmers und noch manch anderes.
Im starken Kontrast zu den prachtvollen Bauten aus der Vergangenheit war aber auch überall die große Armut eines Großteils der Bevölkerung sichtbar.
Die kriegerische Vergangenheit des 2. Weltkrieges - von 1941 bis 1943 war St. Petersburg 900 Tage lang von deutschen Truppen eingeschlossen - ließ die Reisegruppe am Denkmal verstummen.

Wir sagen Dank an
mundus, Gruppen- und Studienreise GmbH in Dreieich-Sprendlingen, für die hervorragende Vorbereitung, an Alexander, Swetlana und Jewgenij, die uns mit ihren ausgezeichneten Sachkenntnissen und der perfekten deutschen Sprache immer wieder faszinierten, und an unsere sehr umsichtig und sicher fahrenden Busfahrer.

Hier nun erste Fotos von dieser großartigen Reise.


Die Reisegruppe vor der Moskauer Geistlichen Akademie in Sergiew Possad / Sagorsk


Auf dem Gelände des Dreifaltigkeitsklosters des Hl. Sergius in Sagorsk


Grabmal Peters des Großen in der Peter-Pauls-Kathedrale in St. Petersburg


Peterhof am Südufer des Finnischen Meerbusens, 1723 für Peter I. angelegt


Vielleicht wäre dieser Peter
auch gern Peter der Große gewesen


Matrjoschka, das ur-russische Souvenir


Das im Wiederaufbau befindliche Bernsteinzimmer


Menschenmassen vor der Ermitage



Der drohende Amor, 1757, von Etienne Maurice Falconet


Auf den Stufen der Isaaks-Kathedrale



Isaaks-Kathedrale mit Denkmal für Nikolaus I.


Teil des großen Denkmals, das an die Opfer der 900 Tage dauernden Belagerung Leningrads
im 2. Weltkrieg erinnert

nächste Seite: 2. Tag
zurück zum Inhaltsverzeichnis der Fotoseiten

zurück zur Startseite