Fotoseiten


Herder, der Kirchenmann


        Zum 200. Todestag von Johann Gottfried Herder (18. Dezember 2003) sprach am 15. Oktober 2003
Superintendent Wolfram Lässig aus Weimar.
        Der Referent, der zugleich Pfarrer an der Herderkirche in Weimar ist, schilderte ausführlich Herders Lebenslauf und seine Wirksamkeit  in Weimar von 1776 bis 1803.

        Wir zeigen Fotos vom Abend.  

Digitale Fotos: Peter R. Seeber

Superintendent Wolfram Lässig, (re.) beim Vorgespräch mit den Vorstandsmitgliedern Reinhard Wahnes, Werner Maethner und Peter Borggraefe.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Er schrieb ins Gästebuch:
"Nicht einem Stern (Star) einzigartiger Größe, einem Bündel von Sternen will ich Herder vergleichen, meinte sein Freund Jean Paul rückblickend auf das Werk des Sprach- und Geschichtsphilosophen, Theologen und Pädagogen. Wenn es gelungen ist, aufmerksam zu machen und lebendig zu vermitteln, worin Herders Bedeutung liegt als universaler Kopf und vielseitiger Anreger, dann wäre der Zweck meines Vortrags erreicht.
Der Evangelischen Akademie Recklinghausen und ihrem Vorstand wünsche ich gutes Gelingen und Gottes Segen bei der Auseinandersetzung mit den Fragen, die sich in Geschichte und Gegenwart stellen.
Danke für die Gastfreundschaft und das rege Interesse.
W. Lässig"
 

Freundlicher Ausklang des Abends beim Griechen
 

zurück zum Inhaltsverzeichnis