Fotoseiten

  

 "Test am Ent" mit dem Klerikalen Kabarett Kommando K 3

Am 5. März 2004 gastierten die Jugendreferenten und Kabarett-Künstler Thorsten Schröder und Michael Wohlfahrt aus Witten mit ihrem neuen Programm "Test am Ent" bei der Ev. Akademie Recklinghausen. Ein fröhlicher Abend mit viel launiger Kirchenkritik.
        Wir zeigen mal wieder bunt verfremdete Fotos vom Abend und drucken mit Einverständnis der Autoren eine Szene ab - die Menschenfischer.

Digitale Fotos: Peter R. Seeber


 


 
 


 


 
 

Die Menschenfischer

Johann, der Menschenfischer, betritt mit seinem Angleroutfit inklusive Angelroute und Klappstühlchen die Bühne und beginnt zu erzählen.

Johann: Glauben sie mir, früher war das ein angesehener Beruf und der hat Spaß gemacht! Seit über 1000 Jahren bin ich jetzt als Menschenfischer tätig, aber heutzutage? Volles Burn-Out-Syndrom! Macht keinen Spass mehr!

Früher, ja früher saßen wir hier den seelenlangen Tag (am See der Seelen) und das Wasser war von Strömen reiner Lehre glassklar, machtvolle Klerusquellen speisten den See und vor allen Dingen war eins klar: ein Fisch wusste, das er ein Fisch war. Und wenn ein Köder ins Wasser gehalten wurde wusste er, das er anzubeissen hatte!

Und was ist heute? Ein völlig verdreckter Tümpel, durchzogen von unendlichen Strömungen aus allen Richtungen der Gesellschaft, wie soll so ein Fisch in so einer Brühe noch den Köder finden?

Pidder: Petrus heil, Johann!

Johann: Petrus dank, Pidder!

Pidder: Na, biste wieder am lamentieren über die alten Zeiten? Haste denn heute schon was gefangen?

Johann: Nee, keine einzige Seele!

Pidder: Ja, ist eben nicht mehr wie früher!

Johann: Ja, früher, das waren noch Zeiten! Weißt du noch, wie wir vor über tausend Jahren angefangen haben, Menschenfischer für die Kirche zu werden?

Pidder: Natürlich! Unsere Fangquote hatten wir doch oft schon Wochen vorher erfüllt und was war unsere Kirche mit uns zufrieden!

Johann: Die hatten aber auch immer gute Köder! Da konntest du was mit anfangen!

Pidder: Nee, da konntest du was mit fangen!

Johann: Sag ich doch! Weißt du noch? Der Kreuzzugblinker, man watt haben die gebissen! Zack ins Wasser gehalten und schon zig Gläubige an der Angel!

Pidder: Oder die Köder-Aktion mit dem Ablass: „Die Münze in dem Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!" Köder rein und zig Gläubige an der Angel!

Johann: Oder diese Fegefeuer-Erfindung: „Willst du nicht mein Bruder sein, kommst du in die Hölle rein!" Köder rein und zack!

Pidder: Und dann die Erfindung der Reformation: „Zwei Köder zur Auswahl zum Preis von einem!" Sozusagen die Erfindung des Dualen-Systems! Und Köder rein und zack!

Johann: Und dann diese herrlichen Glaubenskriege und diese wunderbare Kirchenspaltung! Und Köder rein und zack!

Pidder: Und diesen Wobbler der Hexenverfolgungen und die Inquisition! Da kam der Fang gleich gegrillt auffen Tisch! Und Köder rein und zack!

Johann: Ja! Für Kaiser, Volk und Vaterland mit unserem Segen! Und Köder rein und zack!

Pidder: Führer befiehl – wir folgen! Gott mit uns! Und Köder rein und zack!

Johann: Und Oberammergauer-Festspiele! Und rein und zack!

Pidder: Und Billy Graham! Rein – zack!

Johann: Das Wort zum Sonntag! Rein – zack!

Pidder: Die CDU/CSU! Zack!

Johann: Kirchentage! Sssit!

Pidder: Oekumene! Sss!

Johann: Sieben Wochen ohne!

P A U S E –

Pidder: Weißt du was Johann, die neuen Köder sind da. Hier für dich.

Johann: Was ist das denn? „Einladung zum Krabbelgottesdienst!"

Pidder: Oh Gott! "Kochen nach Rezepten von Hildegard von Bingen!"

Johann: Bibliodramaworkshops für Frauen über 60, die von ihren Eltern unterdrückt werden

Pidder: Kabarett über die Kirche

Johann: Ich glaub wir gehen wieder auf Kabel.

Pidder: jau!
 

 

 

 

 

                                     

zurück zum Inhaltsverzeichnis